Bezirk Kelheim-Zwiesel - das Team Foto: 

Claudia Brandl Fotografie, Abensberg

Bezirk Kelheim-Zwiesel

Der Bezirk Kelheim-Zwiesel erstreckt sich von der Tschechischen Grenze im Bayerischem Wald über Regensburg bis westlich von Ingolstadt. Die Ost-West-Ausdehnung beträgt ca. 250 Kilometer, die Nord-Süd-Ausdehnung rund 50 Kilometer. Wir betreuen zur Zeit 65 Betriebe mit über 10 000 Mitgliedern. In unserem Bezirk sind bedeutende IG-BCE-Branchen beheimatet, wie Chemie, Kunststoff (darunter mehrere Automobilzulieferer), Papier, Flach- und Hohlglas, Leder verarbeitende Industrie und Bergbau.  weiter

Im März fällt in vielen Orten zwischen Oder, Alpen, Saar und See ein wichtiger Startschuss: In rund 100 000 Betrieben sind die Beschäftigten bundesweit aufgerufen, ihre Stimme für einen Betriebsrat abzugeben. Die IG BCE unterstützt die Beschäftigten bei den Wahlen mit vielfältigen Informationen, praxisorientierten Materialien und Arbeitshilfen.  weiter

Foto: 

A&B One Kommunikationsagentur GmbH

Immer höhere Anforderungen und eine stetig wachsende Arbeitsbelastung? Das kann nicht sein. Arbeit braucht Grenzen. Die IG-BCE-Betriebsräte machen sich dafür stark. Deshalb: Unbedingt Wählen gehen!  weiter

  • image description07.02.2018
  • Medieninformation XXII/3

„Tragfähiger Kompromiss“

Foto: 

picture alliance/chromorange

Die IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) bewertet den Koalitionsvertrag von Union und SPD als "einen tragfähiger Kompromiss. Darin steckt einiges, das für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wichtig ist. Die Gewährleistung des derzeitigen Rentenniveaus mindestens bis 2025, die paritätische Finanzierung der Krankenversicherung, Entlastungen bei Steuern und Abgaben oder die Eindämmung sachgrundloser Befristungen gehören dazu", sagte Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE.  weiter

Arbeit und Soziales:  Das ist 2018 neu

Foto: 

Thomas Vogel/Getty Images/iStockphoto

Zum Jahreswechsel ändert sich einiges im Arbeitsleben: So soll das Prinzip gleicher Lohn für gleiche Arbeit durch einen neuen Auskunftsanspruch besser durchsetzbar sein, es gibt Verbesserung bei der Erwerbsminderungsrente und dem Mutterschutz. Familien können sich außerdem über mehr Kindergeld freuen.  weiter

Jugend- und Auszubildendenvertretung des Automobilzulieferers SMP Neustadt und Schierling sammeln für guten Zweck

Foto: 

IG BCE / SMP

In den vergangenen Monaten haben die Jugend- und Auszubildendenvertretungen des Automobilzulieferers SMP der Standorte Neustadt und Schierling gemeinsam mit der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie Bezirk Kelheim-Zwiesel hunderte von leeren Stiften und Quetschies gesammelt. Warum das Ganze?  weiter

  • image description11.12.2017
  • Medieninformation XXI/63

„Neue Intensität der Auseinandersetzung um gute Industriearbeit“

Die IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) will Investitionen und Innovation in der Industrie in der öffentlichen Diskussion wieder mehr Raum geben. Mehr als 1000 Betriebsräte aus den IG-BCE-Branchen berieten dazu am Montag auf einer Konferenz in Berlin eine „Berliner Erklärung“ mit dem Titel „Energie, Industrie, Klima - Unsere Zukunftsstrategie“. „Wir starten heute eine neue Intensität der Auseinandersetzung um gute Industriearbeit der Zukunft“, sagte der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis.  weiter

„Neue Intensität der Auseinandersetzung um gute Industriearbeit“

Die IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) will Investitionen und Innovation in der Industrie in der öffentlichen Diskussion wieder mehr Raum geben. Mehr als 1000 Betriebsräte aus den IG-BCE-Branchen berieten dazu am 11. Dezember 2017 auf einer Konferenz in Berlin eine „Berliner Erklärung“ mit dem Titel „Energie, Industrie, Klima - Unsere Zukunftsstrategie“. „Wir starten heute eine neue Intensität der Auseinandersetzung um gute Industriearbeit der Zukunft“, sagte der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis.  weiter

„Das verletzt uns tief in unserem Herzen“

Foto: 

Markus J. Feger

Beeindruckende Großdemonstration im Rheinischen Braunkohlenrevier: Rund 5000 Beschäftigte aus der Braunkohle, aus Energieunternehmen und Aluminiumhütten verlangen Respekt und Perspektiven für ihre Arbeit und ihre Familien. Michael Vassiliadis kritisiert Glaubenskriege in der Energiepolitik. Von SPD und CDU fordert er: „Wir verlangen Klarheit.“  weiter

Nach oben