Bezirk Kelheim-Zwiesel - das Team Foto: 

Claudia Brandl Fotografie, Abensberg

Bezirk Kelheim-Zwiesel

Der Bezirk Kelheim-Zwiesel erstreckt sich von der Tschechischen Grenze im Bayerischem Wald über Regensburg bis westlich von Ingolstadt. Die Ost-West-Ausdehnung beträgt ca. 250 Kilometer, die Nord-Süd-Ausdehnung rund 50 Kilometer. Wir betreuen zur Zeit 65 Betriebe mit über 10 000 Mitgliedern. In unserem Bezirk sind bedeutende IG-BCE-Branchen beheimatet, wie Chemie, Kunststoff (darunter mehrere Automobilzulieferer), Papier, Flach- und Hohlglas, Leder verarbeitende Industrie und Bergbau.  weiter

"Wir verdienen mehr!"

Foto: 

IG BCE Kelheim-Zwiesel

Die Hohlglas Tarifrunde 2017 für die rund 4.000 Beschäftigten, die unter diesen Tarifbereich fallen, ist mit einer ersten Verhandlungsrunde in Nürnberg gestartet. Im Rahmen bayernweiter Aktionstage vom 13. bis 17. März fand auch eine Tarifaktion vor dem Werkstor der SGD in Kipfenberg statt.  weiter

IG BCE Bezirk Kelheim-Zwiesel stellt sich für die kommenden 4 Jahre auf

Foto: 

IG BCE Kelheim-Zwiesel

Am Samstag, den 11. März 2017 fand die 6. ordentliche Bezirksdelegiertenkonferenz des IG BCE Bezirks Kelheim-Zwiesel in Straubing statt. Rund 100 Delegierte, Funktionäre und Gäste nahmen an der Konferenz teil. Darunter auch Hans-Dieter Schenk (DGB-Regionsgeschäftsführer Niederbayern) und Hans Lohmeier (3. Bürgermeister der Stadt Straubing). Als Hauptredner konnte Seppel Kraus, Leiter des IG BCE Landesbezirks Bayern, gewonnen werden.  weiter

Frauen verdienen mehr!

Früher ging es um das gleiche Wahlrecht, heute geht es vor allem um gleiche Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt: Jedes Jahr erinnert der internationale Frauentag am 8. März daran, dass in Sachen Gleichstellung längst noch nicht alles erreicht ist.  weiter

Tarifverhandlungen Hohl- und Kristallglas bleiben in erster Verhandlungsrunde ergebnislos: Arbeitgeber unterbreiten ein Angebot, das nicht verhandelbar ist.

Foto: 

Rainer Sturm / pixelio.de

Die erste Tarifverhandlung für die bayerische Hohl- und Kristallglasindustrie ist am Donnerstag, 2. März 2017, in Nürnberg ohne Ergebnis geblieben. Entgegen der wirtschaftlichen Lage, stabilen bis positiven Prognosen und positiven Berichten aus den Betrieben, beharren die Arbeitgebervertreter auf dem Standpunkt, das gelte alles nicht für die bayerische Glasindustrie.  weiter

Wir trauern um die Opfer in Berlin

Foto: 

fotolia/Smileus

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und seine Mitgliedsgewerkschaften sind tief bestürzt und traurig über den mutmaßlichen Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. Wir fühlen mit den Opfern und ihren Angehörigen. Unser Dank für den tatkräftigen Einsatz gilt allen SanitäterInnen, PolizistInnen, SeelsorgerInnen und VertreterInnen der Ermittlungsbehörden.  weiter

JAV-Crashkurs und Bezirksjugendkonferenz

Foto: 

IG BCE Kelheim-Zwiesel

Vom 01.12.2016 bis 02.12.2016 fand der JAV-Crashkurs des IG BCE Bezirk Kelheim-Zwiesel statt. Insgesamt 22 erstmals gewählte Jugend- und Auszubildendenvertreter/innen hatten sich zu dem Seminar angemeldet, um die ersten Grundlagen der JAV-Arbeit kennen zu lernen. Im Anschluss an den JAV-Crashkurs fand dann die Bezirksjugendkonferenz statt.  weiter

Tarifrunde Kunststoff: Erste Verhandlung ergebnislos

Foto: 

lichtkunst.73 / pixelio.de

Die erste Tarifverhandlung für die bayerische Kunststoff verarbeitende Industrie wurde heute in München ohne Ergebnis unterbrochen und auf den 8. Dezember vertagt. Die IG BCE fordert eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 5,5 Prozent sowie eine Fortführung des Tarifvertrags „Zukunft durch Ausbildung“, der eine Mindestzahl an Ausbildungsplätzen vorsieht. Auch Vorteile für Mitglieder werden verlangt.  weiter

  • image description25.11.2016
  • Medieninformation XX/36

Ein gutes Signal für die Alterssicherung

Ein „gutes Signal sozialer Verantwortung und Weitsicht“ sieht der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis in der heute vorgestellten Reformkonzeption für die gesetzliche Rentenversicherung. „Die Vorschläge von Andrea Nahles entsprechen zu einem Gutteil unserer Forderung, die Rente zu stabilisieren und gegenüber der gültigen Gesetzeslage zu verbessern“, erklärte der Gewerkschaftsvorsitzende.  weiter

Nach oben