URL dieser Seite: https://kelheim-zwiesel.igbce.de/-/XOa

03.02.2020

IG BCE Neujahrsempfang 2020

10 Jahre Mitgliederwachstum im Bezirk Kelheim-Zwiesel

Am 31. Januar 2020 hat der IG BCE-Bezirk Kelheim-Zwiesel zum Neujahrsempfang nach Straubing geladen. Neben Betriebsräten, Jugendvertretern, Vertrauensleuten, ehrenamtlichen Bezirksvorständen und Ehrengästen waren alle Kolleginnen und Kollegen ins Hotel Asam eingeladen, die in 2019 erfolgreich Mitglieder geworben haben.

.

Bezirksleiter Markus Hautmann wies einleitend darauf hin, dass der Bezirk Kelheim-Zwiesel dank vieler aktiver WerberInnen auch im Jahr 2019 effektiv Mitglieder gewinnen konnte und damit nunmehr 10 Jahre in Folge gewachsen ist. Auch die Gewinnung neuer Auszubildender verlief im letzten Jahr sehr erfolgreich, was die Quote, eingetretener Auszubildender von knapp 75%, eindrucksvoll belegt. Er bedankte sich nachdrücklich bei allen Werberinnen und Werbern, die es mit viel Engagement, Beharrlichkeit und Überzeugungskraft geschafft hätten, dem Bezirk ein 10-jähriges effektives Wachstum zu bescheren. „Mit der Kraft einer starken Gewerkschaft, mit vielen Mitgliedern, haben wir die Möglichkeit, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern“, so Hautmann.

Nach den Grußworten des DGB-Regionsgeschäftsführers Niederbayern, Andreas Schmal, und des 3. Bürgermeisters von Straubing, Hans Lohmeier, freute man sich auf die Festrede des Mitglieds des geschäftsführenden Hauptvorstands der IG BCE, Francesco Grioli.

Francesco Grioli wies in seiner Rede auf die Herausforderungen der Zukunft hin, beispielsweise die fortschreitende Digitalisierung betreffend, oder auch hinsichtlich der Veränderungen in der Energiepolitik. Er ging auch auf die Veränderungen in der politischen Landschaft Deutschlands und Europas ein. Der deutliche Rechtsruck sorge für eine Entwicklung, gegen die man sich entschieden stellen müsse. Seine Rede enthielt viel Anerkennung und Zuspruch für die geleistete Arbeit im Bezirk Kelheim-Zwiesel.

Nach den Reden gab es Gelegenheit sich auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und den Abend bei einem Glas Wein und einer kabarettistischen Darbietung von Manfred Kempinger ausklingen zu lassen.