Tarifrunde Chemie 2018

6% - Weil DU es WERT bist!

Die Chemie-Tarifrunde 2018 für die 60.000 Beschäftigten der chemischen und pharmazeutischen Industrie in Bayern läuft auf vollen Touren. Nachdem die erste Verhandlung auf Bundesebene am 5. September kein Ergebnis brachte, fand am 12. September ein bundesweiter Aktionstag statt, an dem sich u.a. die Kolleginnen und Kollegen der Felswerke Saal und der Kautex Textron in Mallersdorf beteiligten.

IG BCE Kelheim-Zwiesel

Tarifrunde Chemie 2018 Kolleginnen und Kollegen der Firma Kautex Textron GmbH & Co. KG Mallersdorf

Andreas Blaser, Gewerkschaftssekretär der IG BCE, informierte die MitarbeiterInnen der Kautex darüber, dass die Arbeitgeber bisher kein Angebot vorgelegt hätten und stattdessen von Einmalzahlungen schwadronierten und eine Arbeitszeiterhöhung forderten. Dies sei vor dem Hintergrund der guten wirtschaftlichen Situation in den Betrieben eine Provokation. „1918 gelang es den 8-Stunden-Tag erstmals gesetzlich zu verankern, offensichtlich haben viele Arbeitgeber noch immer nicht ihren Frieden damit gemacht. Es bleibt festzustellen, so Blaser, dass einmal erkämpfte Rechte nicht für die Ewigkeit sind.“ Deshalb dürfe man sich nicht ausruhen und müsse aktiv eintreten für den Erhalt unserer Rechte, für eine angemessene Beteiligung am Wohlstand und für bessere Arbeitsbedingungen.

Martin Heiß, Vertrauensleute- und Betriebsratsvorsitzender der Kautex, stellte fest, dass das Thema Arbeitszeit an Gewicht gewinne, zumal der Leistungsdruck gestiegen sei. Insofern sei die Idee einer Wahloption von Entgelt oder Zeit, welche von Seiten der IG BCE im Zusammenhang mit dem zusätzlichen Urlaubsgeld eingebracht worden sei, sehr zu begrüßen. 

Der Tenor der Tarifaktion bei Kautex war eindeutig: Die IG BCE-Forderungen einer Entgelterhöhung um 6 %, mehr Urlaubsgeld und Entlastungen bei den Arbeitsbedingungen sind gerechtfertigt. Es muss Bewegung in die Verhandlungen.

Nach oben